Sonntag, 28. November 2021 Wenn der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
#79 Vormerken & Bemerkenswert

VORMERKEN. Wichtige Fristen im Sommersemester 2013
MERKBLATT. Karrieretipp: Danke, nein! Themen, die im Bewerbungsprozess nicht gefragt sind
BEMERKENSWERT. Uni Graz präsentiert erste Windows 8 basierte Education App im deutschsprachigen Raum
ANMERKEN. 4students:live: Sommerjob statt Ferienloch
AUGENMERK. Mittagsmenü am Campus


Wichtige Fristen im Sommersemester 2013

Ein Überblick über wichtige Termine und Fristen im bzw. für das Sommersemester 2013: Die allgemeine Zulassungsfrist an den Schaltern der Studien- und Prüfungsabteilung läuft noch bis 5. Februar 2013. Die Nachfrist zur Inskription endet am 30. April 2013.
Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen auf UNIGRAZonline startet am 11. Februar 2013. >> die Übersicht (PDF) Die Lehrveranstaltungen selbst beginnen am 4. März 2013.
Die Osterferien sind heuer vom 25. März bis 14. April 2013 anberaumt. Zusätzlich zu den bekannten Feiertagen ist der Tag der Rektorin am 10. Mai 2013 sowie der Dienstag nach Pfingsten am 21. Mai 2013 lehrveranstaltungsfrei.
Die Lehrveranstaltungen enden am 5. Juli 2013.
>> Mehr Info


Karrieretipp: Danke, nein! Themen, die im Bewerbungsprozess nicht gefragt sind

Das Career Center der Universität Graz berät regelmäßig sowie kostenfrei Studierende und AbsolventInnen rund um ihre Bewerbungsunterlagen bzw. im Bewerbungsprozess. Dazu hier eine kleine Auswahl an oftmals gestellten Fragen bzw. Themen, die in Unterlagen bzw. Auswahlgesprächen nicht erwünscht sind:
- In einem Lebenslauf nicht (mehr) enthalten sind: Namen und Beruf der Eltern, Anzahl der Geschwister sowie die Religionszugehörigkeit. Eine Ausnahme besteht, wenn die Bewerbung an eine religiöse Einrichtung ergeht.
- In der Regel wird bei AkademikerInnen nur die zuletzt besuchte Schule angeführt – es sei denn, man hat zum Beispiel eine zweisprachige Volksschule besucht und damit besondere Fähigkeiten erlernt.
- Auch das Privatleben sollte die/der Interviewte von sich aus nicht in den Mittelpunkt stellen; Fragen durch die/den InterviewerIn können jedoch vorkommen.
Worauf Personalvertreterinnen sozialer Einrichtungen (Caritas, pro mente steiermark, ZEBRA) Wert legen, erfahren Interessierte aus erster Hand im Rahmen der „Karriere.Praxis“ am Montag, 14. Jänner 2013, 17 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei. >> Details und Anmeldung


Uni Graz präsentiert erste Windows 8 basierte Education App im deutschsprachigen Raum

Die Karl-Franzens-Universität Graz bietet ab sofort die österreichweit erste Windows 8 basierte Education App für ihre mehr als 30.000 Studierenden und 3.800 MitarbeiterInnen. Entwickelt wurde die App in Zusammenarbeit mit Microsoft Österreich und der Software-Entwicklungs-Firma Icomedias. Mit dieser Applikation „Uni Graz Mobile“ ist es nun möglich, über ein entsprechendes Endgerät, wie etwa Mobiltelefone, PCs und Tablets, studienrelevante Informationen – Kontakte, Lehrveranstaltungen oder Hörsäle – aber auch Campus-Nachrichten in personalisierter Form und standortunabhängig abzurufen. Die Windows 8-App kann kostenlos über die Homepage der Universität bezogen werden.
„Mit der Applikation ,Uni Graz Mobile' geht die Universität Graz einen weiteren Schritt in Richtung digitale Hochschule. Wichtige Informationen aus Forschung und Lehre sowie aus dem Campusleben für mobile Endgeräte aufzubereiten gehört für uns zum technischen Standard einer modernen Universität mit Tradition“, betonen Martin Polaschek, Vizerektor für Studium und Lehre, und Peter Riedler, Vizerektor für Finanzen, Ressourcen und Standortentwicklung an der Uni Graz. In einer exklusiven Kooperation bietet die Universität Graz zudem mit Lenovo Österreich die aktuellen ThinkPad Tablet 2 für Studierende und MitarbeiterInnen zu einem attraktiven Preis an. Alle Informationen zur neuen App sowie zum Gewinnspiel unter http://apps.uni-graz.at


4students:live: Sommerjob statt Ferienloch

In den Gedanken vieler Studierender kreist alljährlich das Thema Ferial-Praktikum. Man benötigt es, um erste Arbeitserfahrungen zu sammeln oder die Geldbörse aufzufüllen - im besten Fall erreicht man beides zugleich. Doch nicht nur das: Ein Ferienjob hilft dabei, das eigene Berufsfeld besser einzuschätzen und sich über die eigenen Interessen und Fähigkeiten klar zu werden. So bekommt man beispielsweise einen Einblick, welche Tätigkeiten Spaß machen und was man eher bleiben lassen sollte. In der Workshopreihe zum Studienalltag „4studentslive“ wird beantwortet ...

  • welche Arten von Ferienjobs es gibt
  • wo passende Ferial-Praktika zu finden sind
  • wie man/frau sich optimal bewirbt
  • welche Mobilitätsprogramme für Auslandspraktika zur Verfügung stehen
  • und auf welche Weise ein bleibender Eindruck bei Vorgesetzten geweckt wird.

ZEIT: 15. Jänner 2013, 16 – 17:30 Uhr
ORT: SZ 15.22, RESOWI-Zentrum, Universitätsstraße 15, 8010 Graz

>> Mehr Info und Anmeldung


Mittagsmenü am Campus

Als neues und praktisches Service ist nun die Sammelseite „Mittagsmenü“ auf der Uni-Homepage zu finden. Zum Gustieren gibt es den aktuellen Tages- und Wochenmenüplan der Gastronomie am Campus sowie der umliegenden Lokale. Über die direkte Einbindung von Google-Maps in die digitale Menükarte können die NutzerInnen die nächstgelegene Gaststätte per Knopfdruck anwählen. Zu finden ist der Link aufs Mittagsmenü auch unter den Quicklinks auf der Portal-Startseite. Mehr unter http://menue.uni-graz.at